Menu

Gerätehaus des LZ Schiefbahn

Das Gerätehaus / Baujahr 1964

Die Brüder Leven, selbst aktive Feuerwehrmänner in der Feuerwehr Schiefbahn, schenkten der Gemeinde Schiefbahn ein Grundstück zwecks Errichtung eines neuen zeitgemäßen Feuerwehrgerätehauses.

- Vier Fahrzeugstellplätze

- Steigerturm

- Werkstatt

- Schulungsraum

- Büro

- Sozialräume

- Wohnung für den Gerätewart

 

Anbau 1992

Auf Grund der zusätzlichen Stationierung eines schweren Rüstfahrzeuges (RW2) mussten die Stellkapazitäten erweitert werden. Ebenfalls musste erstmalig eine Umkleideberiech geschaffen werden.

Es wurden drei Fahrzeugstellplätze und eine Waschhalle angebaut. Der Umkleidebereich wurde en einem früheren Fahrzeugstellplatz realisiert.

Der Innenausbau erfolgte in Eigenleistung durch einige Mitglieder des Löschzuges.

   

Renovierung 2005

Auf Grund steigender Einsatzzahlen sowie eines fehlenden Aufenthaltsbereiches wurde die ursprüngliche Werkstatt in Eigenleistung zu einem Aufenthaltsraum mit einer Küche umgebaut.

Gleichzeitig erfolgten bauliche Veränderungen für die Unterbringungsmöglichkeit der neuen Drehleiter.

 

Komplettumbau und Erweiterung 2011

Diverse in den letzten Jahren geänderte DIN-Normen, Vorschriften sowie die Vergrößerung des Löschzuges machten einen umfangreichen Umbau und sowie  die Erweiterung des alten Gerätehauses erforderlich.

Zwei Fahrzeughallen im alten Gebäudetrakt sowie der ehemalige Aufenthaltsraum wurde dabei zur Werkstatt für die Gerätewarte umgebaut.